Netzwerktechnik

Erwerb von umfassenden Kenntnissen über die Funktionsweisen von Netzwerken, deren Komponenten und die Zusammenhänge zwischen Netzwerkinfrastruktur und Netzwerkbetriebssystem, sowie von Fähigkeiten zur Planung von Netzwerken, Erstellung von Netzwerkkonzepten, Fehleranalyse und -behebung. Fernstudium Netzwerktechnik

Lehrgangsinhalt

Nach einer Einführung in die Thematik der Netzwerke werden in Lehrbrief 1 grundlegende Begriffe der Datenübertragung (z. B. Bit, Byte, Bandbreite), verschiedene Übertragungstechniken (z. B. analog-digital) und das ISO bzw. OSI-Referenzmodell behandelt. Kenntnisse über passive Netzwerkkomponenten und das Konzept der strukturierten Verkabelung vermittelt der Lehrbrief 2.
Der nächste Themenabschnitt befasst sich mit der Standardisierung von Netzwerken und z. B. der Funktionsweise von Ethernet und Rapid Scanning Tree (Lehrbrief 3), mit den Netzwerktechniken TCP bzw. IP, SNA und UDP sowie mit den Aufgaben und Funktionen von aktiven Netzwerkkomponenten wie z. B. Hub, Switch, Router (Lehrbrief 4).
Lehrbrief 5 vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse über die wichtigsten Protokolle in Netzwerken und deren Funktionen. Abschließend sind Sie in der Lage IP-Adresskonzepte zu erstellen. In Lehrbrief 6 werden ISDN-, DSL-Techniken und UMTS vorgestellt.
Neben Wireless LANs stehen die Themen Hochverfügbarkeitskonzepte für Netzwerke, Netzwerkdesign, -dokumentation, und -Management im Mittelpunkt des Lehrbriefs 7. Der Lehrbrief 8 vermittelt Ihnen alle wichtigen Kenntnisse über die Netzwerksicherheit und Fehlerzustände in Netzwerken sowie deren Analyse und Behebung. Der letzte Studienbrief befasst sich mit Windows als Beispiel für ein Netzwerkbetriebsystem.

Lehrgangsziel

Der Lehrgang vermittelt Ihnen alle Kenntnisse, um die Netzwerktechnik zu beherrschen. Dazu gehören neben den verschiedenen Übertragungstechniken und dem ISO bzw. OSI-Referenzmodell die Vorstellung z.B. der aktiven und passiven Netzwerkkomponenten.
Nach Abschluss des Lehrgangs werden Sie in der Lage sein, auf die jeweiligen Anforderungen z.B. in einem Unternehmen optimale Netzwerke zu entwickeln und umzusetzen. So werden Ihnen u.a. die Architektur und Funktionsweise von Ethernet, ISDN, DSL und UMTS und die wichtigsten Protokolle in Netzwerken ausführlich erklärt. Abschließend erhalten Sie einen umfangreichen Einblick in die Netzwerkbetreuung, Fehleranalyse und -behebung am Beispiel von analysierten Netzwerktraces.

Voraussetzungen

Um am Lehrgang erfolgreich teilnehmen zu können, sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Allerdings sollten Sie Interesse an technischen Dingen mitbringen und Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sowie dem Betriebssystem Windows haben. Grundkenntnisse der englischen Sprache sind von Vorteil.
Was sollten Sie sonst noch mitbringen? Einen gesunden Menschenverstand. Interesse und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien. Da es sich um einen Praxis-Lehrgang handelt, sollten Sie über einen PC mit einem Windows-Betriebssystem und Internetanschluss verfügen.



ZFU-Zulassung: 7100002
Lehrgangsdauer: 9 Monate
Abschluss: Lehrgangszertifikat

Fernstudium Informationsmaterial

Werbung